ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W

ELFEi

ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W

ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W
649,00 EUR
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Art.Nr.:11EFUSMM350
Lieferzeit: 1-3 Tage 1-3 Tage
Konfiguration wählen:
Akku:
Motor für:

Best-Preis-Garantie!
Menge:
Finanzierung möglich ab 99 € bis 5.000 € Warenwert

Beschreibung ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W:

Mit dem ELFEi 350W Mittelmotor Umbausatz muss man kein Profi sein, um sein Fahrrad in ein modernes E-Bike mit neuester Mittelmotor Technologie zu verwandeln. Das Herzstück des Umbausatzes ist der bürstenlose 350W Mittelmotor von Bafang mit integriertem Controller. Der Motor unterstützt Sie beim Treten bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 40 km/h. Höhere Geschwindigkeiten sind zwar möglich, dann allerdings aus eigener Tretkraft.

Der Motor wird am Rahmen an Stelle des verbauten Innenlagers montiert. Tretkurbeln und Zahnkranz mit 46 Zähnen sind im Lieferumfang enthalten und ersetzen Ihre bisherigen Tretkurbeln und Kettenblätter. Der Motor kann nicht in Fahrräder mit Rücktrittbremse eingebaut werden, da er einen Freilauf besitzt. Alle übrigen Bremsentypen wie Felgenbremsen, Scheibenbremsen und Rollenbremsen sind jedoch mit diesem Motor kompatibel.

Einfacher Umbau

Der Einbau selbst läuft relativ unkompliziert ab. Tretkurbel und Kettenblätter werden demontiert (Kurbelabzieher wird empfohlen). Anschließend wird das Innenlager ausgebaut (ein passender Innenlagerabzieger wird evtl. benötigt). Nun wird der ELFEi Mittelmotor mit der Montageachse am Innenlagergehäuse des Rahmens verschraubt und mit dem mitgelieferten Montagematerial zusätzlich gesichert. Das neue ELFEi Large Screen Display wird mittig am Lenker angebracht und der Bedienkonpf des Displays möglichst nah am linken oder rechten Lenkergriff. Der Tachosensor zur Geschwindigkeitsmessung findet seinen Platz an der hinteren Kettenstrebe und der Speichenmagnet an einer der Speichen des Hinterrads montiert. Zu guter Letzt bringen Sie den gewählten Akku sicher am Rad an.

ELFEi Mittelmotor Steuerung

 Das Steuergerät ist in das Motorgehäuse integriert und muss nicht separat montiert werden. Auch hier wurde, wie bei allen ELFEi Umbausätzen, darauf geachtet, dass keine zusätzlichen Bremshebel notwendig sind, um den Umbau so einfach wie möglich zu gestalten. Die Steuerung wurde daher so programmiert, dass der Motor unmittelbar nach Tretstopp innerhalb von nur 0,5 Sekunden die Unterstützung einstellt. Am vorhandenen Bremssystem muss also überhaupt nichts verändert werden.
Eine weitere Vereinfachung des Umbaus ist der in die Motoreinheit integrierte Tretsensor. Beim ELFEi 350W Mittelmotor muss nun also kein separater Tretsensor mehr montiert werden.

Der interne Controller läuft mit 36V Spannung und einer maximalen Stromstärke von 18A. Selbstverständlich ist der Controller im Motorgehäuse vollkommen wasserdicht geschützt. Bedient wird das ganze System über das große ELFEi Large Screen Display, welches zentral am Lenker angebracht wird.  Die Helligkeit des Displays ist frei einstellbar und kann so optimal auf Fahrten bei Tag und Nacht anpasst werden. Als weiteres Extra hat das ELFEi Large Screen Display einen Diagnosemodus.
Folgende Werte kann die ELFEi Large Screen Konsole auf dem Display anzeigen:
  • Akkufüllstand
  • Gewählte Unterstützungsstufe
  • Uhrzeit
  • Aktuelle Geschwindigkeit
  • Durchschnittsgeschwindigkeit
  • Maximale Geschwindigkeit
  • Tagesfahrstrecke
  • Gesamtfahrstrecke
  • Fehlerdiagnose

Die Bedienung der Konsole erfolgt über ein kleines separates 3-Tasten Bedienfeld, welches wahlweise nahe des linken oder des rechten Lenkergriffes angebracht werden kann. Auf diese Weise ist die Konsole für Links- wie auch für Rechtshänder gleichermaßen gut bedienbar. Hierüber lässt sich das gesamte System ein- bzw. ausschalten und eine der 4 Unterstützungsstufen wählen.
Zusätzlich ist auch eine Anfahr- und Schiebehilfe bis 6 km/h integriert. Diese lässt sich einfach über das 3-Tasten Bedienfeld ansteuern.

Wasserdichte Steckverbinder

Wie alle ELFEi Pedelec Umbausätzen ist auch der ELFEi 350W Mittelmotor E-Bike Umbausatz bei schlechtem Wetter uneingeschränkt nutzbar. Alle Steckverbindungen, sowie Motorgehäuse, Display und Akku sind gegen Spritzwasser geschützt. Sie können Ihr umgebautes Rad also sorgenfrei auch bei Regenfall nutzen.
Für die einfache Wartung, besitzen alle Kabel die von der Motoreinheit abgehen nach 10cm eine Steckverbindung. Sollte es also tatsächlich einmal nötig sein, den Motor auszubauen, können alle sauber verlegten Kabel problemlos am Rad verbleiben. Für sämtliche Kabel gibt es natürlich auch passende Verlängerungen in verschiedenen Längen im Shop.

Optional: Passender Lithium-Ionen Akku

Als Energiequelle für den ELFEi 350W Mittelmotor E-Bike Umbausatz empfehlen wir einen optionalen, passenden Lithium-Ionen Akku mit 36 V von ELFEi. Hergestellt werden diese Akkus aus zylindrischen 18650 Zellen von Panasonic, die als besonders hochwertig gelten und eine Lebensdauer von 500 bis 800 Ladezyklen erreichen. Das Gewicht dieser Akku beträgt trotz der hohen Kapazität nur etwa 2,3 kg. Alle ELFEi Akkus sind in Ihrer Halterung gegen Diebstahl absperrbar und können wahlweise direkt am Fahrrad oder separat in der Wohnung geladen werden. Ein passendes Ladegerät mit einer Ladeleistung von 1.200 mA ist im Lieferumfang enthalten.
Folgende Akkumodelle stehen zur Auswahl:

ELFEi Lithium-Ionen Akku in Blockform: das Standard Modell zur Befestigung an der Sattelstütze oder auch an einem anderen Rahmenrohr. Alternativ bietet ELFEi auch einen Adapter mit dem dieser Akku an den Ösen für die Trinkflaschenhalterung befestigt werden kann. Maße: 180mm x 123mm x 92mm (Höhe x Breite x Tiefe). Erhältlich mit einer Kapazität von 9Ah (324 Wh) oder als Long Travel Variante mit einer Kapazität von 11,6 Ah (418 Wh) oder als besonders starke 13,6 Ah Variante mit 489 Wh.

ELFEi Gepäckträger Akku: Dieses Modell kann entweder direkt in den doppelten Boden des separat erhältlichen ELFEi Gepäckträgers eingesetzt werden oder mittels einer Halteplatte auf einen bestehenden Gepäckträger aufgesetzt werden. Maße: 317mm x 148mm x 56mm (Länge x Breite x Höhe). Erhältlich mit einer Kapazität von 9Ah (324 Wh) oder als Long Travel Variante mit einer Kapazität von 11,6 Ah (418 Wh) oder als besonders starke 13,6 Ah Variante mit 489 Wh.

ELFEi Trinkflaschen Akku: Dieses Modell wird direkt an den Ösen für die Trinkflaschenhalterung im Rahmendreieck befestigt. Maße: 88mm Durchmesser, 325mm Länge. Erhältlich mit einer Kapazität von 9Ah (324 Wh) oder als Long Travel Variante mit einer Kapazität von 11,6 Ah (418 Wh) oder als besonders starke 13,6 Ah Variante mit 489 Wh.

Technische Daten: ELFEi 350W Mittelmotor E-Bike Umbausatz
Einbauart Einbau am Tretlager
Erhältliche Radgrößen (Zoll) 20 / 24 / 26 / 28
Höchstgeschwindigkeit 40 km/h
Motorgewicht 2,8 kg
Systemgewicht (ohne Akku) 3,1 kg
Freilauf Ja
Nenndauerleistung 350W
Spannung 36V
Strombegrenzung 18A
Unterspannungsgrenze 31,5V
Motorart Mittelmotor
Rekuperation nein
kompatible Bremssysteme Felgenbremsen, Scheibenbremsen, Rollenbremsen


Lieferumfang ELFEi 350W Mittelmotor Umbausatz

  • bürstenloser ELFEi 350W MIttelmotor mit integriertem Steuergerät
  • ELFEi Large Screen Display
  • Kettenblatt mit 46 Zähnen
  • Kettenschutzring
  • 2 Tretkurbelarme (170mm)
  • Tachosensor
  • Verlängerungskabel
  • Montagezubehör
  • Einbauanleitung
  • Optional: 36V Lithium-Ionen Akku mit passendem Ladegerät

Hinweis: Bei Verwendung dieses Artikels gilt Ihr Fahrzeug in Deutschland nicht mehr als Pedelec und darf daher nicht im Bereich der StVO genutzt werden.



Einbau:

Der Einbau ist relativ einfach und unkompliziert, wie das folgende Video zeigt:


ELFEi Mittelmotor E-Bike Umbausatz Einbauvideo:


Kundenrezensionen zu ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W:

Durchschnitt: Bewertung 4,2 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen
Autor: Gast am 08.11.2016
TEXT_OF_5_STARS
Ich lebe auf einer autofreien Nordseeinsel und das Fahrrad ist hier das Hauptverkehrsmittel. Selbst die meisten Transporte werden mit Fahrradanhängern geleistet. Ich habe den Motor seit Juni 2015 in Gebrauch und seit dem über 2500 km gefahren. Leider ist Problem aufgetreten, dass hier in der Salzluft immer wieder auftritt, Korrosion! Die Steckverbindungen sind zwar relativ wasserdicht, aber nicht luftdicht. So haben sich innerhalb kürzester Zeit die Verbindungen zwischen Batterie und Motor verabschiedet. Dieses Problem ist im Wassersport ein gängiges Übel (Strom + Salzluft + Vibrationen) und daher habe ich beim Anblick der \"niedlichen\" Steckverbindungen schon im Vorfeld gewusst, was mir blüht. Zum Glück gibt es im Bootszubehörhandel passende, richtig dimensionierte und wirklich dichte Stecker zu kaufen. Der Motor funktioniert richtig gut, hat genug Leistung, auch um einen vollen Fahrradanhänger (bis 200 kg) zu ziehen. Das Ladegerät ist leider sehr billig und gerade wurde mein Ersatz-Ladegerät in Betrieb genommen, welches ich mir sicherheitshalber schon mal auf Halde gelegt hatte.
Autor:Raimund Nowak am 12.09.2016
TEXT_OF_5_STARS
Einbau des 350 W Sets mit 13,6 Ah Akku in ein 25 Jahre altes Weehler 2100 MTB. Nachdem das Schwierigste (Ausbau des alten Tretlagers) erledigt war, ging die Montage zügig voran. 1 Stunde  Das nächste Set einzubauen traue ich mir wirklich in 30 min zu.. Es passte alles ganz genau. Die Kabellängen passen ziemlich ohne Gewurschtel mit Überlängen und 10 Kabelbindern oder ähnlich. Die Steckverbinder machen einen soliden Eindruck.Das Display ist groß und gut ablesbar.Bei der Montage vermisste ich den Tachosensor und reklamierte sein Fehlen. Der Kundendienst schickte anstandslos einen Neuen und dann tauchte der Originale doch auf. Ich suchte ein (Wie an der Anleitung abgebildetes) Teil mit Kabel dran. Der Sensor war jedoch ohne Kabel (reicht von der Länge mit dem Kabel aus dem Motor). Das kleine Teil war im Tütchen hinter die Werkbank gefallen. Mein Anruf bei der Service-Hotline mit der Absicht das Teil bei Eintreffen zurück zu senden, wurde mit Behalten sie den Sensor als Reserve, die Sendung kostet mehr als das Teil beantwortet. Dafür gibts zu den 5 Sternen noch einen halben extra. Die 1. Ausfahrt führte mich gleich zu meinem Hausberg.( 260m Höhendifferenz, viele Serpentinen.) Schon auf der Fahrt dorthin war ich beeindruckt von dem Schub. Die ersten 2 Kehren waren spielend mit Stufe 4 zu schaffen , kaum ein Keuchen ( ohne Motor hätte ich jetzt schon mein Frühstück raus geko&..).Am halben Berg umgekehrt und erstmal etwas flacher. Kurze Anstiege sind immer mal dabei. Die von mir offensichtlich zu schwach angezogen linke Kurbel lockerte sich nach 10 km und ich trat mit nur einem Bein auf dem rechten Pedal die Heimfahrt an.. Der Motor schob in Stufe 5 gehörig an. Zu Haus die Kurbel angezogen gings gleich noch mal auf den Hausberg. Zügig hinauf und oben noch eine Runde auf der Schotterstrasse. Wieder unten zeigte das Display noch 2 Balken. Ich wollte den Akku noch leer fahren und drehe im Ort noch einige Runden. Immer in den Steigungsstücken mit Stufe 5 mit 30 kmh. (Da zeigte sich nur mehr 1 Balken). Im Flachen kam der 2. Balken wieder. Fazit nach 51 km: Ich bin untrainiert und 100 kg leicht und 60+. Mit dem Motor komme ich wieder dort hin, wo ich vor Jahren schon abgestiegen bin. Der Motor leistet bei mir (noch) die Hauptarbeit. Das Radfahren macht wieder so Spaß wie früher. Ich werde nun auch ein Set für meine Frau kaufen. Ich weiß auch schon wo.Noch was: 30 Tage Rückgaberecht, Super. Wer gibt so etwas zurück???
Autor: Gast am 05.09.2016
TEXT_OF_5_STARS
Ich habe jetzt schon 3Touren gemacht und u.a heute zur Arbeit. Bei der ersten Tour reichte der Akku nur für 46 km und die letzten 11 km bin ich dann ohne Unterstützung gefahren was bei einem mtb mit 20 kg schon gute Beine benötigt, heute bin ich zur Arbeit gefahren 26 km einfach und auf dem rückweg bin ich in Stufe 4 gefahren da ich keine Lust hatte wieder die letzten Anstiege ohne Unterstützung zu fahren, ich hatte mir extra einen long travel Akku mit 11,6Ah bestellt ich hoffe das sich die Leistung noch mit den folgenden Ladungen noch steigen lässt aber von 46km auf meine wunschdistanz von 70 km halte ich für unmöglich und zu einem Preis von 1100 Euro hätte ich mehr erwartet, ich will hoffen das der Akku im Winter nicht derartig abbaut das ich nicht mehr zur Arbeit komme, ich habe mal eine Mail mit meinem Anliegen geschrieben,falls eine rückmail kommt bzw. sich bei der Reichweite etwas ändert schreibe ich nochmal, PS. Der Motor läuft sehr leise und das System macht einen hochwertigen Eindruck
Autor: Gast am 02.07.2016
TEXT_OF_5_STARS
Versand superschnell. Montage kinderleicht wenn man bei der Bestellung auf die Notwendigkeit eines Gelenkhakenschlüssels hingewiesen hätte! Meiner Meinung nach müßte bei dem Preis von fast 1200.- Euro ein solcher Schlüssel mitgeliefert werden. Ansonsten funktioniert der 350 Watt Motor sehr gut und er ist kaum hörbar. Bis jetzt bin ich sehr zufrieden und hoffe das dies so bleibt!
Autor: Gast am 21.06.2016
TEXT_OF_5_STARS
Bestellung und Lieferung der Ware verliefen Reibunglos. Teile und Komponenten des Umbausatzes waren sehr gut geschützt und eingepackt. Der erster Eindruck nach dem auspacken vom Kit war schonmal gut. Den ersten kleinen Dämpfer gab es aber, als ich den mitgelieferten Trinkflasche-Akku von ELFI aufladen wollte. Die kleine befestigte Schutzkappe aus Gummi riss gleich vom Akku ab. So etwas sollte eigentlich nicht passieren. Was solls, mit so einem kleinen Mangel kann ich erstmal leben. Der Umbau meines drei Jahre alten 28 Trekking-Rades verlief, mit Ausnahme von kleinen Hindernissen, eigentlich ohne Probleme. Ich habe das Fahrrad, vor dem Umbau, erst einmal E-Bike tauglich gemacht: Neue Bereifung Schwalbe Marathon Plus Performance, E-Bike ready bis 50km/h. Vorne und hinten neue Bremsbeläge, Tektro Scheibenbremsen. Neue Kette Shimano STePS CN-E6070 E-Bike Kette, 9-fach, Neue Schalt-Kassette Shimano CS-HG80 9-fach, Abstufung: 11-32. Neue Schaltrollen, Shimano XT, Kugellager. Der Einbau des Motors war nicht allzu schwierig. Es musste aber noch eine neue Schaltzugführung aus Kunststoff, welche unter dem Tretlagergehäuse befestigt ist, besorgt werden. Denn die Original Schaltzugführung war leider viel zu dick! Der Motor konnte sonst nicht durchgesteckt werden. Als ich diese gewechselt habe, musste ich nur noch etwas von der Farbe am Motor-Zapfen abschleifen und eine dünne Schicht Fett auftragen, so das ich den Motor vollständig durchstecken konnte. Für die Akkuhalterung musste ich noch ein zusätzliches Loch mit Gewinde bohren. Den Halter mit nur einer Schraube zu befestigen wäre mir doch zu riskant gewesen. Um das Cockpit am Lenker zu befestigen, mussten die inneren Gummiringe für die Halterung rausgenommen werden, denn der Lenker an meinem Fahrrad wird zur Mitte des Lenkers um einiges dicker als an den Lenkerenden. Somit waren aber die mitgelieferten Schrauben aus Edelstahl leider viel zu kurz. Also ab in den Baumarkt und etwas längere Schrauben gekauft. Die einzelnen Steckverbindungen für die Kabel und die Kabellängen sind Topp! Nachdem ich den Akku aufgeladen habe und in die Halterung gesetzt habe konnte es endlich losgehen. Wow! Was für ein Schub! Ich war schwer beeindruckt von der Leistung des Motors und habe mich schnell an die Bedienung des E-Bikes während der Fahrt gewöhnt. Stufe 1: Eigentlich nur eine kleine Anfahrthilfe, oder wenn man, ohne viel Kraftaufwand, etwas mit dem Rad bummeln möchte. Stufe 2: Die optimale Leistungsstufe um mit circa 20 km/h im allgemeinen Radverkehr mit zu schwimmen. Stufe 3: Die optimale Leistungsstufe und auch die Obergrenze (und etwas darüberhinaus) eines regulären Pedalecs. Bis 30 km/h werden hier nun erreicht. Stufe 4: Ab hier beginnt der richtige Spaßfaktor! Mit bis zu 35 km/h kann man hier schon richtig Gas geben. Stufe 5: Die volle Leistung. Der Hammer, bis 40 km/h sind hier nun drin! Aber Vorsicht! Hier wirds auch Gefährlich! Die erste Enttäuschung kam aber eine Woche später. Das mitgelieferte Ladegerät gab nach nur fünf Ladezyklen seinen Geist auf! Weder die rote, noch die grüne Kontrolleuchte am Ladegerät, gingen wieder an. Um das defekte Ladegerät zu reklamieren, sollte ich das Gerät auf eigene Kosten zurückschicken. Auf Anfrage bei Händler gab es leider keinen Retoureschein fürs Paket. Die angefallenen Kosten für den Versand sollen in diesem Fall nur dann Ersetzt werden, wenn alle Bedingungen für die gesetzliche Gewährleistung erfüllt wurden. Ein echter Minuspunkt im Kundenservice! Mir blieb aber keine andere Wahl, ich habe das Ladegerät auf eigene Kosten zurückgeschickt und kann seitdem leider nicht mehr mit dem E-Bike fahren. Schauen wir mal wie es ausgeht...
Autor: Gast am 14.06.2016
TEXT_OF_5_STARS
Die Lieferung war schnell und unkompliziert.Der Anbau des Mittelmotors ging zügig und die Kabel waren schnell verlegt.Auch die Länge aller Kabel stimmte bei meinem Rad genau.Der Halter für den Trinkflaschenakku bekam eine extra Bohrung da der so nicht passte.Ein Tropfen Loctite auf\'s Gewinde schadet nichts.Abschliessend hab ich noch eine Kabelspirale um die Kabel vom Motorgehäuse gewickelt,als zusätzlichen Schutz. Leider musste ich am Akkuhalter einige schlampig eingedrehte Schrauben nachziehen.Dafür gibt\'s Abzug.Das Ladegerät ist recht klein und wird ziemlich warm.Mal sehn wie es sich hält.Die Anleitung ist dürftig aber für Selbermacher reicht ein kurzer Blick.Ein Satz Kabelbinder würde die Lieferung vervollständigen.Die kosten nicht soooviel. BIn jetzt 120km mit 2 Ladungen gefahren und Alles in Allem zufrieden mit der Unterstützung.Die erste Stufe ist so gut wie nicht vorhanden.Ab der zweiten geht\'s dann voran.Mit einem grösseren Kettenblatt(48-50Z) kommt das Rad in Schwung.Alternativ zum gelieferten Kettenblatt(46Z) gibt\'s Adapter für u.a. 2 Kettenblätter bei precialps.com. Mal sehn wie sich dieser relativ leiser Mittelmotor-Umbausatz bewährt. Gut Gummi
Autor: Gast am 08.06.2016
TEXT_OF_5_STARS
Umbausatz gestern erhalten und eingebaut! Einbau hat etwas gedauert da ich Züge neu verlegen musste und die Kette verlängern - aber dann funktionierte es tadellos! Hat richtig Power und macht echt Spaß! Top!!! Habe es nicht bereut!!!
Autor:lothar schäfer am 07.06.2016
TEXT_OF_5_STARS
hat alles sehr gut geklappt. wie das so ist wenn mann es selber schrauben tut , entstehen kleine Schwierigkeiten die man aber leicht lösen kann. ansonsten klasse!!!!!
Autor: Gast am 07.03.2016
TEXT_OF_5_STARS
Ich bin seit kurzer Zeit im Besitz eines ELFI Mittelmotor Umbausatz 350W, habe ihn schon getestet und bin eigentlich zufrieden. Meiner Meinung nach ist allerdings das vordere Kettenblatt ( 46 Zähne ) zu groß, der Motor hat dadurch in Stufe 1 oder 2 zu wenig Drehmoment beim Anfahren im Berg. Mir ist allerdings klar dass sich bei einem kleineren Blatt die Fahrgeschwindigkeit reduziert. Da ich den Motor hauptsächlich im Gebirge benötige ist mir weniger die Spitzengeschwindigkeit wichtig sondern das Anfahrdrehmoment. Ich würde gerne ein kleineres Kettenblatt so mit 42 Zähnen passend zu diesem Motor testen wenn es dieses wo zu kaufen gäbe. Viele Grüße aus Tirol von Franz Stickler
Autor: Gast am 17.10.2015
TEXT_OF_5_STARS
Die Unterstützung kann man selbst von 3 auf 9 Stufen über das Display umstellen: Display ausschalten. Display mit allen 3 Knöpfen gemeinsam einschalten, kurz loslassen, + und ? gemeinsam drücken, kurz loslassen, + und ? gemeinsam drücken. Jetzt muss eine Zahl im linken unteren Eck blinken. Sieht wie ein 3er und ein 5er aus (das sind 3 Stufen). Mit 1x + blinkt nichts und es sieht wie ein 5er aus(das sind 5 Stufen). Noch 1x + und es blinkt 5er und 9er abwechselnd (das sind 9 Stufen) Geschwindigkeit : 25 bis 40km/h selbst über das Display programmierbar (Beachten Sie die Vorschriften (StVo) in ihrem Land)
Autor: Gast am 09.09.2015
TEXT_OF_5_STARS
Ich habe den Motor Anfang Juni 2015 gekauft und bis Anfang September 2015 1500 km gefahren und es funktioniert alles super! Aber ich habe auch nur 3 Stufen!!! Ich musste auch meiner Frau das Fahrrad mit dem selben Motor umbauen und dieser hat interessanterweise 5 Stufen zur Unterstützung! Aber trotzdem, ich bzw. wir sind begeistert
Autor: Gast am 11.01.2015
TEXT_OF_5_STARS
Super fahre jeden Tag damit auf die Arbeit der Umbau war an sich sehr einfach M kann man nur empfehlen!!!
Autor:Philipp Gehrlein am 15.10.2014
TEXT_OF_5_STARS
Sehr positiv fand ich die schnelle Lieferung und den hervorragenden Support, sowie die persönliche Beratung über den Online-Chat. Dieses E-Bike-Set hat meine Erwartungen voll bestätigt und es macht sehr viel Spaß damit zu fahren.
Autor: Gast am 25.09.2014
TEXT_OF_5_STARS
Bin sehr zufrieden, aber 1 Punkt muss ich abziehen da es gar keine Anleitung dabei war.
Autor: Gast am 31.08.2014
TEXT_OF_5_STARS
Absolute Begeisterung!!! Sehr solide Qualität, der Einbau schnell und recht einfach. Super ruhiger Motorlauf, da ist der Bosch-Mittelmotor meiner Frau deutlich lauter. Bin jetzt erst am WE gefahren und kann über Dauerleistung noch nix sagen...... :-)) :-)) :-))
Autor: Gast am 27.08.2014
TEXT_OF_5_STARS
bisher keine probleme ca 500km gafahren alles funktioniert
Autor:robert bieber am 26.08.2014
TEXT_OF_5_STARS
Lieferung verzögert (5 Wochen) wegen Akku- Engpass. Motoreinbau funktioniert tadellos, nur Lichtkabel im Rahmen zum kappen. LCD- Display nach 3 Wochen nur halbe Anzeige um zwei Tage später wieder normal zu funktionieren(?!). Suche 2e Ersatz LCD wo? Nicht fünf sondern 3 Stufen schaltbar und eine 0 Stufe zum ausschalten (nicht wie im Angebot mit 5 Stufen!!!). Motor ab d. 2en Stufe beginnt der Durchzug. Der Motor ist sehr leise u. leicht. Stört nicht wenn man mit ausgeschalteten Motor unterwegs ist. Mit Vollgas, 3e Stufe, fahre ich mit meinen 65kg ca.50 km. Ansonsten wären es ca.70km in Österr. Habe mit einen 7-Fach Zahnkranz 4 Glieder der Kette zugelegt (v. 114 auf 118). Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Ich wünsche mir das ich alle Komponenten einzeln nachbestellen kann.
Autor:Werner Schuler am 25.07.2014
TEXT_OF_5_STARS
Habe das System eingebaut und bin rundum begeistert.
Autor: Gast am 28.05.2014
TEXT_OF_5_STARS
Rezension die Zweite: Das Teil läuft jetzt seit über 1000 km vollkommen problemlos in meinem Bike. Maximale Reichweite liegt in der höchsten Stufe bei 70 km. Regenfahrten völlig problemlos. Einziges \"Manko\" die Akkuanzeige ... nur 4 Balken, und wenn der erste Balken weg ist, dann liegen nicht 75% sondern nur noch 60% an, muß man nur wissen... Eingebaut in ein 26\" Fully mit 8-Gang Shimano Nexus (ohne Rücktritt) Nabenschaltung, Rollenbremsen v/h und mit Nabendynamo. Die 40 km/h erreicht der Motor (bei entsprechender Kraft an den Pedalen), endlich kann ich trotzdem wieder die Federung eingeschaltet lassen. Ich würde diesen Umbausatz jederzeit wieder kaufen. PS.: ...und grinsen tue ich immer noch
Autor: Gast am 18.04.2014
TEXT_OF_5_STARS
Nachdem ich mein Mountinabike mit einem 350W Nabenmotor umgebaut hatte, wollte ich mein Trekkingrad auch mit einem Hilsmotor ausstatten. Ich entschied mich für einen Mittelmotor. Der Einbau klappte einwandfrei und ohne größere Probleme. Als ich dann meine erste Probefahrt absolvierte, war ich enttäuscht. Die Unterstützung in der ersten Stufe war nicht vorhanden, was ich eigentlich gut fand, weil ich das bei meinem ander Antrieb vermisste, dass man den Antrieb immer an- und ausschalten muss wenn man keine Unterstützung will. Die zweite Stufe war ein bisschen besser die Dritte und die Vierte waren dann die Stufen mit denen man am besten fahren konnte. Was mich am meisten enttäuschte, war der Abzug. Es war kein Vergleich mit meinem 350W Nabenmotor. Ich schickte den Mittelmotor dann wieder zurück und kaufte mir einen 500W Nabenmotor. Man kann meinen dass der Mittelmotor einen schwächeren Abzug hat um die Kette zu schonen. Aber ich habe schon mal ein Fahrrad mit eine Pansonic Mittelmotor getestet und das hatte einen besseren Abzug.
Autor: Gast am 29.10.2013
TEXT_OF_5_STARS
Respekt, superschnelle Lieferung, Fr bestellt, Sa bei mir. Einfache aber detaillierte Anleitung, von jedem Laien locker machbar. Umbauzeit: eine Stunde! alles hat problemlos gepasst uuund funktionierte auf Anhieb... Ich brauche noch ein paar Tage um das Grinsen wieder aus dem Gesicht zu bekommen. Über Dauerhaltbarkeit und so kann ich noch nichts sagen (fahre erst seit dem Woende) akku macht bei einem trainierten Fahrer locker 80 km (hab noch zwei von vier Balken in der Anzeige)

Schreiben Sie eine Rezension über ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W: Ihre Meinung

Zu diesem Artikel passendes Zubehör:

Gelenkhakenschlüssel
Gelenkhakenschlüssel
  • Zur Befestigung von Distanz und Konteringen
  • Ideal bei der Motage des ELFEi Mittelmotors einsetzbar

Elektrofahrrad-einfach Cooltex Funktionsshirt
Elektrofahrrad-einfach Cooltex Funktionsshirt
  • Hoch atmungsaktiv und schnelltrocknend
  • Innovatives Cooltex® Material
  • Mit Kontraststreifen und Logodruck


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:


CONTEC Bremsschuh
CONTEC Bremsschuh "CBS-400"
  • Für V-Brakes
  • Mittelharte Gummimischung
  • Schraubbefestigung


Halter für ELFEi Trinkflaschenakku
Halter für ELFEi Trinkflaschenakku
  • Kompatibel mit allen ELFEi Trinkflaschen-Akkus
  • Inkl. Schlüssel und Ersatzschlüssel

ELFEi Tachosensor V2
ELFEi Tachosensor V2
  • Tachosensor
  • Passend für ELFEI V2

ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W ELFEi Mittelmotor Umbausatz 350W