E-Scooter

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
Seiten:  1 
Metz E-Scooter Moover
Metz E-Scooter Moover
  • 250 W Hinterradmotor
  • E-Scooter bis zu 20 km/h
  • bis zu 25 km Reichweite
1.998,00 EUR*

Lieferzeit: 1-3 Tage 1-3 Tage


BMW E-Scooter X2 City
BMW E-Scooter X2 City
  • 250 W Hinterradmotor
  • E-Scooter bis zu 20 km/h
  • bis zu 30 km Reichweite

FOCUS E-BIKE Innovation Award

2.399,00 EUR*

Lieferzeit: 1-3 Tage 1-3 Tage

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
Seiten:  1 
*Alle Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt und zzgl. Versand.

E-Scooter

Im Frühjahr 2019 erfolgt eine Gesätzesänderung, die einen Meilenstein in der Entwicklung der urbanen Mobilität darstellt. Die bisherige Mobilitätsverordnung (MobHV) wird abgelöst von der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung (eKFV). In diese neue Verordnung fallen auch „elektrisch betriebene Fahrzeuge ohne Sitz und selbstbalancierende Fahrzeuge“. Die Rede ist von E-Tretrollern, denen nun auch die lang ersehnte Straßenzulassung erteilt wird. Somit wird dem Wunsch vieler Bürger nach möglichst umweltfreundlichen und emissionsfreien Fahrzeugen nachgekommen. Die Verordnung soll am 15. Juni 2019 in Kraft treten.

Nie war das Thema Umweltschutz präsenter als in der heutigen Zeit. Immer mehr Menschen wollen im Alltag auf das Auto verzichten und steigen auf Bus und Bahn um. Auch der Stressfaktor - bedingt durch Staus - bringt die Bevölkerung dazu, umzudenken. Doch sei die Verbindung der öffentlichen Verkehrsmittel noch so gut - bis zum Büro bzw. zur Haustür bringt sie einen in den seltensten Fällen. Eine Lösung muss her, die zugleich ein Gegenmittel für die gefürchtete Rush Hour ist: der E-Scooter!

Einmal damit angefangen, möchte man dieses Freiheitsgefühl so schnell nicht wieder aufgeben. Der Einsatz eines E-Scooters hat viele Aspekte, für die es sich lohnt, umzusatteln und urbane Mobilität ganz neu zu entdecken.

E-Scooter bringen gleich mehrere Vorteile mit sich:

 

stressfrei durch den Verkehr

stressfrei durch den Straßenverkehr checkmark

Mit einem E-Scooter können Sie am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen, ohne in nervige Staus zu geraten. Sie kommen überall und jederzeit fließend voran. So kommen Sie entspannt ins Büro und wieder nach Hause ohne sich von dem Verkehrschaos beeinflussen zu lassen.

Entspannt am Verkehrsstillstand vorbei!


Verknüpfung unterschiedlicher Transportmittel checkmark

Zwischen den einzelnen öffentlichen Verkehrsmitteln können Entfernungen liegen, die zu Fuß im Eiltempo bewältigt werden müssen, um die Verbindung nicht zu verpassen. Auch hier bietet ein E-Scooter eine entspanntere Lösung an.

Von Bus zu Bahn ohne anstrengende Sprints!

Verknüpfung unterschiedlicher Transportmittel

Überbrückung kurzer Distanzen

Überbrückung kurzer Distanzen checkmark

Für Kurzstrecken ist ein E-Scooter die perfekte Alternative zum Auto. Anstatt Umwege durch den Stadtverkehr zu finden, fahrern Sie einfach durch den Park. Auf kurzer Distanz kommen Sie somit meist sogar schneller ans Ziel.

Effektivste Lösung für geringe Entfernungen!


nachhaltig gesteigerte Mobilität checkmark

E-Scooter bewegen sich vollkommen abgasfrei. Umweltschutz ist ein immer lauter werdendes Thema in unserer Gesellschaft und jeder Bürger kann seinen Beitrag dazu leisten. Im Zusammenspiel mit den zahlreichen anderen Vorteilen liefern E-Scooter eine Win-Win Situation.

Aktiv werden für den Umweltschutz!

nachhaltig gesteigerte Mobilität

besonders kompakt und handlich

besonders kompakt und handlich checkmark

Die meisten E-Scooter lassen sich zusammenfalten und sind somit sogar kompakter als ein Klapprad. So lassen sie sich ideal in den Alltag integrieren und können in Bus und Bahn stressfrei mitgeführt werden. Außerdem sparen Sie sich die oftmals ewige Suche nach einem Parkplatz. Parken Sie Ihren E-Scooter einfach in Ihrem Büro.

Ankommen bedeutet Ankommen – ganz ohne Suche nach einem Stellplatz!


vielfältig im Alltag einsetzbar checkmark

Im Alltag ergeben sich einige Situationen, die ein E-Scooter einfacher machen kann. Neben dem alltäglichen Arbeitsweg kann der Weg zum Bäcker am Sonntag schneller und entspannter verlaufen. Es können kurze Stadtstrecken gemeistert oder aber der Weg von Bus und Bahn überbrückt werden.

Ein E-Scooter kann vielerlei Umstände vereinfachen!

vielfältig einsetzbar

Die Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr bedeutet hierbei eine Zulassung für Straßen sowie ausgeschilderte Radwege. Somit ist ein E-Scooter vielfältig im Alltag einsetzbar. Rechtliche Voraussetzung für das Führen eines solchen Elektrokleinstfahrzeugs ist die Haftpflichtversicherung. Diese kostet pro Saison ab 35,70€ und wird oftmals vom Hersteller (BMW) durch einen Gutschein für das erste Jahr übernommen. Statt eines Kennzeichens sieht das Gesetz die vereinfachte Alternative einer Versicherungsmarke zum Aufkleben vor.

Übrigens sollen E-Scooter laut Aussagen der Bahn kostenlos in ICEs und Intercitys mitgenommen werden dürfen, sofern sie zusammengeklappt unter oder über dem Sitz untergebracht werden können.

Rechtliche Bestimmungen
Einsatz im Straßenverkehr
Die Motorunterstützung darf die Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h nicht überschreiten. Der Einsatzbereich ist identisch mit dem eines Fahrrads. Wenn vorhanden soll auf Radwegen gefahren werden. Andernfalls sind E-Scooter auch für die Fahrt auf der Straße zugelassen. Die Benutzung des Gehwegs ist allerdings nicht erlaubt. Benutzer von E-Scootern sollen stets einzeln hintereinander fahren und schnellere Radfahrer überholen lassen.
Pflichtausstattung
Um als Elektrokleinstfahrzeug und somit für den Straßenverkehr zugelassen zu werden, muss ein E-Scooter zwingend einige Kriterien erfüllen. Zum einen benötigt es eine Lenk- oder Haltestange, um stets die Kontrolle behalten zu können. Nebenbei bemerkt ist Freihändig fahren untersagt! Außerdem muss ein E-Scooter zwei voneinander unabhängige Bremsen besitzen, d.h. sowohl für das Vorder- as auch für das Hinterrad. Zu der Pflichtausstattung gehört zudem eine Lichtanlage bestehend aus Scheinwerfer, Schlussleuchte und Rückstrahler. Auch Seitenreflektoren müssen angebracht sein. Zu guter Letzt macht eine Klingel die gesetzliche Verkehrstauglichkeit komplett.
Mindestalter
Für die Inbetriebnahme muss der Fahrer mindestens 14 Jahre alt sein.
Führerschein
Ein Mofa-Führerschein wird nicht mehr vorausgesetzt.
Schutzkleidung
Eine Helmpflicht nach §21a Abs. 2 StVO besteht nicht, jedoch wird das Tragen eines Fahrradhelms empfohlen.

In unserem Online-Shop werden Sie von StVO-konformen E-Scootern für den Straßenverkehr in der Stadt, über kompakte Funscooter für kurze Strecken, bis hin zu Offroad Scootern für die sportlichen Fahrer viele Modelle finden.

Damit wir Ihnen wie auch bei den regulären Fahrrädern die erstklassige Qualität garantieren können, bieten wir nur ausgewählte E-Scooter von namhaften Herstellern wie BMW, Metz und Cityblitz bei Elektrofahrrad-einfach an.