E-Bike mit Vorderradmotor

Mit Elektrofahrrädern erleben Sie mehr!
Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)
Seiten:  1 
Allegro Invisible City Plus (2020)
-26%
Allegro Invisible City Plus (2020)
  • 250 Watt Bafang Frontnabenmotor mit Rücktritt
  • 374 Wh Akku, im Rahmen integriert
UVP 2.299,00 EUR
1.699,00 EUR*

Lieferzeit: bis 10 Werktage bis 10 Werktage


Allegro Elegant 02 (2020)
-29%
Allegro Elegant 02 (2020)
  • 250 Watt Shengyi Frontnabenmotor, mit Rücktritt
  • 374 Wh Akku mit Reichweiten bis zu 100 km
UVP 1.399,00 EUR
999,00 EUR*

Lieferzeit: bis 10 Werktage bis 10 Werktage


Allegro Elegant 03 (2020)
-27%
Allegro Elegant 03 (2020)
  • 250 Watt Shengyi Frontnabenmotor, mit Rücktritt
  • 374 Wh Akku mit Reichweiten bis zu 100 km
UVP 1.499,00 EUR
1.099,00 EUR*

Lieferzeit: bis 10 Werktage bis 10 Werktage


Allegro Boulevard Plus 03 (2020)
-21%
Allegro Boulevard Plus 03 (2020)
  • 250 Watt Shengyi Frontnabenmotor mit Rücktritt
  • 417 Wh Gepäckträgerakku
UVP 1.599,00 EUR
1.269,00 EUR*

Lieferzeit: bis 10 Werktage bis 10 Werktage

Zeige 1 bis 4 (von insgesamt 4 Artikeln)
Seiten:  1 
*Alle Preise verstehen sich inkl. 16% MwSt und zzgl. Versandkosten.

E-Bike mit Vorderradmotor

E-Bikes mit Vorderradmotor – die stillen Stars

Beim Kauf eines Elektrorads tauchen viele Fragen auf. Eine davon ist die nach der Motorposition. Diese spielt eine wichtige Rolle für die Fahreigenschaften sowie für den Look des Bikes. Sie wählen aus drei Varianten: Vorder-, Hinterrad und Mittelmotor. Ein E-Bike mit Hinterradmotor ist vor allem bei sportlichen Fahrern beliebt und kommt oftmals bei E-Mountainbikes zum Einsatz. Der Mittelmotor gehört zu den gängigsten Varianten und bietet viele Vorteile. Das gilt allerdings auch für das E-Bike mit Vorderradmotor. Erfahren Sie mehr über die Fahreigenschaften mit Frontmotor und wann Sie zu dieser Variante greifen.

 

Was ist ein E-Bike beziehungsweise Pedelec mit Vorderradmotor?

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist der Antrieb bei einem E-Bike mit Vorderradmotor an der Gestellfront verbaut. Es ist praktisch unsichtbar, sodass Ihr Elektrorad optisch kaum von herkömmlichen Rädern zu unterscheiden ist. Der Vorderradmotor kann mit allen Schaltsystemen – Ketten- sowie Nabenschaltung – kombiniert werden und erweist sich daher als vielseitige Komponente im E-Bike. Für viele Käufer kommt das Bike mit Frontantrieb auch deshalb infrage, weil es im Vergleich zu einem E-Bike mit Hinterradmotor und Mittelmotor wesentlich günstiger ist. Sie finden diese Motorvariante daher oftmals bei preiswerten Bikes – und sie punktet dort mit optimaler Unterstützung ab dem ersten Pedaltritt. Übrigens: E-Bikes mit Bosch-Motoren sind stets Mittelmotor-Räder. Der Hersteller konzentriert sich in seiner E-Bike-Motoren-Sparte ausschließlich auf diese Variante.

 

Was unterscheidet das E-Bike mit Vorderradmotor von anderen E-Bikes?

Die verschiedenen Motorpositionen beeinflussen das Fahrverhalten deutlich. Das E-Bike mit Vorderradmotor positioniert sich dabei als Variante für alle, die eine leichte Unterstützung beim Radfahren suchen. Gleich welchen Gang Sie eingelegt haben, der Motor wird sofort aktiv. Selbst bei leerem Akku fahren Sie einfach weiter: Der Widerstand ist so gering, dass Sie kaum merken, dass der Motor überhaupt vorhanden ist.

Das E-Bike mit Frontantrieb weist auch in der Handhabung Unterschiede zu seinen Kollegen mit Mittel- und Hinterradmotor auf. Zwar ist das Vorderrad schwerer anzuheben und der Wechsel der Reifen komplexer. Dafür bieten die Räder oftmals eine Rücktrittbremse. Ein Beispiel für ein solches Bike ist das Allegro Compact Plus. Es erfreut zudem mit einem faltbaren Rahmen und einem geringen Gewicht.

 

Warum sollte ich ein E-Bike mit Vorderradantrieb kaufen?

Sie möchten ein Elektrorad, das als solches kaum zu erkennen ist? Das E-Bike mit Vorderradmotor stellt sich als zuverlässiger Begleiter vor. Es ist ebenfalls ideal für lange Strecken, da Sie es auch ohne Motor einfach bewegen. Die meist geringen Preise machen es für eine breite Käuferschicht interessant. Für Einsteiger und alle, die nur gelegentlich beim Fahren Unterstützung wünschen, ist der Frontmotor aus diesen Gründen die beste Wahl. Unauffällig im Design und stark in der Leistung ist etwa das Victoria eClassic 3.1 H. Der Antrieb des Cityrads ist quasi unsichtbar, die Leistung mit 250 Watt stark. Als preiswertes Einsteiger-Bike leistet zum Beispiel das Allegro Boulevard Plus 03, das ebenfalls über eine Rücktrittbremse verfügt, hervorragende Dienste.

Filter:
Sortierung:
Lieferzeit:
Hersteller:
Einsatzzweck:
Motorart:
Modelljahr:
Bremsen:
Schaltung:
Rücktrittbremse:
Schiebehilfe:
Rahmenform:
Rahmenhöhe:
Preis:
Treffer