Superpedestrian Copenhagen Wheel


Superpedestrian Copenhagen Wheel
UVP 2.199,00 EUR
1.999,00 EUR

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Art.Nr.:11SPDCOW
Lieferzeit: 5-8 Tage 5-8 Tage
Konfiguration wählen:
Gangschaltung:
Rad:

Best-Preis-Garantie!
Menge:
Finanzierung möglich ab 99 € bis 5.000 € Warenwert

Beschreibung Superpedestrian Copenhagen Wheel:

Innovativ, clever, bequem – so lässt sich das Herzstück des Unternehmens Superpedestrian Inc beschreiben. Dieses hat sich zur Aufgabe gemacht, mit ihren Technologien zur Verbesserung der urbanen Fortbewegung beizutragen. Das Ergebnis der Entwicklungen soll dabei nicht nur flink sein sondern auch jede Menge Freude bereiten. An dem ersten Produkt, das das Unternehmen nun für den Massenmarkt freigibt, hängt der ganze Stolz der Entwickler: das Copenhagen Wheel. Das preisgekrönte Design vereint alle Komponenten der innovativen Technik in einer einzelnen roten Nabe. In dieser befinden sich sowohl der Motor, Akku, zahlreiche Sensoren, drahtlose Verbindungstechnik als auch ein integriertes Steuerungssystem. Die Nabe kommt bereits eingespeicht bei Ihnen an und ersetzt Ihr aktuelles Hinterrad.
Copenhagen Wheel

Das Copenhagen Wheel schafft es, jedem Fahrer ein personalisiertes Fahrerlebnis zu bereiten, indem es anhand von Echtzeitdaten lernt und sich somit individuell an den gegebenen Fahrstil anpasst. Dabei steckt die gesamte Technik in einer Hinterradnabe mit einem Gewicht von 7,6 kg und kommt vollkommen ohne zusätzliche Kabel oder sperrige externe Akkus aus. Trotz des schlichten Designs ist das auffällig knallige Rot das Markenzeichen des Copenhagen Wheels. Der Motor besitzt eine Leistung von 250 W und unterstützt Ihre eigene Trittleistung bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Die benötigte Power erhält er von dem 48 V Lithium-Ionen Akku mit 279 Wh. Dieser ist nach 2 Stunden Ladezeit zu 80% und nach weiteren 2 Stunden zu 100% geladen.

Smartphone App
Zur Bedienung wird ein Smartphone und die dazugehörige App benötigt. Via Bluetooth verbindet es sich mit dem System und fungiert unter anderem als Display und Bedienelement. Hierüber können nun die verschiedenen Fahrmodi ausgewählt werden.
Der Eco Modus bietet eine leichte Unterstützung für maximale Reichweite bis zu 50 km*. Mithilfe von regenerativem Bremsen kann die Reichweite nochmals erhöht werden. Hierbei wird dem Motor durch rückwärts Treten signalisiert, das Rad leicht abzubremsen. Die so frei werdende Energie wird umgewandelt und in den Akku zurückgeführt. Diese sogenannte Rekuperation sorgt für einen Ladevorgang der Batterie.
Im Standard Modus erfahren Sie ein ausgeglichenes Fahrerlebnis durch müheloses Vorankommen auf flachem Untergrund bei gleichzeitig guter Reichweite sowie notwendige Unterstützung auf steilen Strecken.

*bei optimalen Bedingungen, niedrigster Unterstützungsstufe und vollständig geladenem Akku

Der Turbo Modus wird für schnelle Beschleunigungen gewählt. Es ist die stärkste Unterstützungsstufe des Copenhagen Wheels und bringt Sie mit ordentlich Power auch Berge hinauf.
Des Weiteren können Sie im Exercise Modus Ihre Fitness trainieren und unter Beweis stellen. Hier wird Ihre Tretkraft nicht unterstützt sondern ihr vielmehr entgegengewirkt. Je schneller Sie in die Pedale treten, desto stärker wird der Widerstand – ein intensives Workout für jeden, der sich gerne selbst herausfordert. Außerdem wird auch hier Rekuperation betrieben, was die Entladung des Akkus hinauszögert.

Eine weitere Funktion des Smartphones stellt das Selbstdiagnosesystem dar, das proaktiven Schutz bietet. Es überwacht die Fahrbedingungen und reagiert auf bestimmte Ereignisse, um sich selbst in Echtzeit zu schützen. Upgrades können ebenfalls einfach über die App übertragen werden. Zu guter Letzt wird das Smartphone als Diebstahlsicherung verwendet. Es fungiert als digitaler Schlüssel zum Ent- und Verriegeln des Systems, ohne den das Copenhagen Wheel nicht verwendet werden kann.

Um die App und somit das Copenhagen Wheel nutzen zu können, benötigt Ihr Smartphone das Betriebssystem IOS 10 oder höher bzw. Android 5.0.0 oder höher.
Copenhagen Wheel

Das System stellt eine Lösung zur urbanen Fortbewegung dar und ist spritzwasserfest. Auch für unbefestigte Strecken außerhalb der Stadt ist es ideal geeignet. Sollten Sie den Akku unterwegs leer fahren, kann das Rad weiterhin benutzt werden ohne ausgebremst zu werden. Den Akkuladestand können Sie anhand der LEDs neben dem Ladeport ablesen:

Copenhagen Wheel
  • 0 – 5 % - LED 1 blinkt
  • 5 – 20 % - LED 1 leuchtet
  • 20 – 40 % - LED 1 & 2 leuchten
  • 40 – 70 % - LED 1, 2, & 3 leuchten
  • 70 – 90 % - LED 1, 2, 3 & 4 leuchten
  • 90 – 100 % - LED 1, 2, 3, 4 & 5 leuchten

Bitte beachten Sie, dass das Copenhagen Wheel ausschließlich mit Felgenbremsen kompatibel ist. Fahrräder mit Scheibenbremse können mit dem System nicht umgerüstet werden. Es eignet sich für Singlespeed und 7- / 8- / 9- / 10- Gang Schaltungen von Shimano und SRAM. Die Einbaubreite (Abstand der Ausfallenden) beträgt 120 mm (Singlespeed) bzw. 132,5 mm (Singlespeed und Mehrgangschaltung). Erhältlich ist das System eingespeicht im 28“ und 26“ Laufrad mit einer Felge wahlweise in Schwarz oder Silber.

Superpedestrian Copenhagen Wheel

 

Das folgende Video zeigt Ihnen in einer Schritt für Schritt Anleitung, wie Sie Ihr aktuelles Hinterrad durch das Copenhagen Wheel ersetzen.

Einbauanleitung für das Superpedestrian Copenhagen Wheel

 

Hobbyradler Anthony John Bonner hat das Copenhagen Wheel für sich getestet, um seine persönliche Erfahrung mit der Community zu teilen. Folgendes Video ist dabei entstanden:

Erfahrungsbericht Superpedestrian Copenhagen Wheel

Fragen und Antworten

Es gibt noch keine Fragen zu diesem Produkt. Stellen Sie die erste Frage.

Sie haben eine Frage zum Produkt? Kein Problem, nutzen Sie doch gleich die Frage-Stellen-Funktion. Wenn Sie eine gültige Mailadresse angeben, erhalten Sie eine Nachricht per Mail, wenn Ihre Frage beantwortet wurde.



Kundenrezensionen zu Superpedestrian Copenhagen Wheel:

Durchschnitt: Bewertung 3,5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Autor: Gast am 17.02.2019
TEXT_OF_5_STARS
Flüssig, wenn nicht sogar überflüssig! Der winzige Akku im Motor, wo er schön durchgerüttelt wird. Und weit hinten angeordnet.
Autor: Gast am 16.01.2019
TEXT_OF_5_STARS
Mit bisher 3 umgerüsteten Rädern, habe ich ein wenig Erfahrung mit dem System sammeln können. Eines für mich selbst (Schwinn High Sierra Bj ca 1985), ein Zweites für meine Partnerin (Gazelle Tour de France Mitte Bj ca 1990?) und ein drittes für einen guten Freund (Manufaktur Tourenrad Bj 2010) Meine Hauptmotivation das Copenhagen Wheel zu verwenden, war ganz einfach das Design. Was mich heute begeistert ist die Technik! Das Rad fährt sich, genauso wie ein Rad fahren sollte! Der Motor ist nicht zu merken! Kein Einsetzen der Unterstützung, kein \"Nachschieben\" , kein Geräusch. Da die Kraft ausschließlich über die Achse und die Felge auf die Straße gebracht wird, gibt es auch keine Belastung des Rahmens, oder des Kettensatzes. Das Mehrgewicht von weniger als 7kg (das Hinterrad wiegt 7,6kg, aber Sie bauen ja das alte Hinterrad aus! Haben also ein System Mehrgewicht von weniger als 7kg) ist fühlbar, für mich aber zu schaffen. Die Reichweite, echte 45km im Eco Modus, ist für die tägliche Fahrerei ausreichend, ein Radwanderer kommt damit vielleicht nicht aus. Das Laden direkt am Rad ( es gibt keinen separaten Akku) ist ein lösbares Problem ( ich habe eine Steckdose in den Fahrradschuppen gelegt. Wo elektrisches Licht ist, ist auch Strom ;-) Auf langen Strecken nehme ich das Ladegerät mit und lade in den Pausen. Die App zu Bedienung ist in Ordnung, hier würde ich mir eine noch simpler Oberfläche wünschen. Ob der Preis als teuer empfunden wird, muss jeder für sich selbst beurteilen. Ein ästhetisch vergleichbares Pedelec, habe ich zu dem Preis nicht gefunden. Fazit für mich: ich liebes es!

Schreiben Sie eine Rezension über Superpedestrian Copenhagen Wheel: Ihre Meinung

Ähnliche Artikel:

Superpedestrian Copenhagen Wheel